Gratis bloggen bei
myblog.de


die welt erscheint mir ein kleines bisschen fremd. manchmal erkenne ich den sinn nicht so richtig. niemand scheint wert auf worte wie freundschaft und vertraue zu legen. manchmal würde ich gerne am nordpol leben. und dann biege ich oft in die nächste straße ein und ich sehe die selben gesichter wie eben. liegt es an der stadt oder woran ? aber ich kann warten. im warten bin ich gut. vielleicht muss das ja überall so sein ?! es gibt so viel zu wissen und so viel zu verstehen. aber manchmal habe ich das gefühl das ich die einzige bin, die versucht es überhaupt zu verstehen. es gibt so viel zu vermissen. und manchmal, da laufe ich einfach los ohne ein ziel zu wissen und summe die ganze zeit ein lied in meinem kopf. welches, ist mein geheimniss. jeder sollte ein eigenes lied haben. ich teile nicht gerne. schon garnicht geheimnisse. menschen sind mir einfach zu hinterhältig. tiere aber auch. am liebsten bin ich zu zweit allein. ich würde gerne mal eine weltreise machen und ganz viele bücher sammeln. der geruch von büchern, ist das beste was es gibt. ich blicke auf die uhr, dann bemerke ich das die zeit viel zu schnell vergeht. schöne momente gibt es zu wenig. die welt kann man nicht verstehen. immerhin leben in meiner welt, astronauten und eine zahnfee gibt es auch. vielleicht wäre es besser man würde von hinten anfangen, zu leben.

 

 

 
Zahnfee, versteht sich ?